Seite auswählen
Freude über die neue Kletterspinne (vorne, von links): Daniel Rieger, Eris Gerriets, Robert Wittkowski (LzO-Stiftungsrat),  Schulleiterin Christina Tillmann-Schreiber, Jörg Niemann (LzO-Stiftungsrat), Detlef Sonnenberg (LzO-Stiftungsrat)

Freude über die neue Kletterspinne (vorne, von links): Daniel Rieger, Eris Gerriets, Robert Wittkowski (LzO-Stiftungsrat), Schulleiterin Christina Tillmann-Schreiber, Jörg Niemann (LzO-Stiftungsrat), Detlef Sonnenberg (LzO-Stiftungsrat)

Jörg Niemann (LzO-Stiftungsrat) überbrachte den Scheck der Grundschule Hundsmühlen.

Jörg Niemann (LzO-Stiftungsrat) überbrachte den Scheck der Grundschule Hundsmühlen.

gsh_15_spinne_4

Viel Zuspruch für die neue Kletterspinne gab es von den Schülern.

gsh_15_spinne_5

Die Grundschüler brachten ein Ständchen um sich für die Spende zu bedanken.

Die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Hundsmühlen haben viele Runden um die Schule gedreht, um einen Grundstein für eine Kletterspinne zu legen. Neben der Vermittlung von Lehrplaninhalten hat sich die Grundschule Hundsmühlen bereits einen Namen als „Sportfreundliche Schule“ erarbeitet. Das Schulkonzept hat sich auch die Gesundheitserziehung auf die Fahne geschrieben. Um den Kindern neben einer ausgewogenen Ernährung (Aktion Schulobst und Schulgemüse) eine im wahrsten Sinne aktive Pause zu ermöglichen, konnte die Grundschule eine Kletterspinne für den Schulhof anschaffen. Mit der Kletterspinne können die Schülerinnen und Schüler jetzt auf Entdeckungsreise ihres eigenen Könnens gehen, sich ausprobieren und testen und sich in Koordination, Kraft und Geschicklichkeit entwickeln. Mit einem Sponsorenlauf wurde ein Grundstein durch die Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern gelegt, jetzt hat die Stiftung der Landessparkasse zu Oldenburg das Vorhaben noch mit einer üppigen Spende unterstützt: Einen Scheck über 2.500.- Euro für die neue Kletterspinne brachten die Stiftungsräte Robert Wittkowski, Jörg Niemann und Detlef Sonnenberg an der Grundschule vorbei. Daniel Rieger, 1. Vorsitzender des Fördervereins der Grundschule, seine Stellvertreterin Eris Gerriets und Schulleiterin Christina Tillmann-Schreiber nahmen den Scheck dankend entgegen. Auch die 155 Schulkinder bedankten sich: Sie sangen den Besuchern ein Ständchen, in dem sie ihre Freude über das neue Klettergerät zum Ausdruck brachten. Insgesamt kostete der Bau der Kletterspinne 16.500.- Euro. Die Kosten für die notwendigen Erdarbeiten wurden von der Gemeinde Wardenburg übernommen.