Seite auswählen

Das Team der Low-T-Ball-Tennisspieler der Grundschule Hundsmühlen. Foto: Berkemeyer

Low-T-Ball-Tennis? Was ist das denn? Diese Frage können jetzt die Schülerinnen und Schüler der 2. und 4. Klassen unserer Grundschule beantworten. Beim Low-T-Ball-Tennis muss jede/r Schülerin/Schüler versuchen, mit dem Tennisschläger den Ball unter „das Netz“ ins gegnerische Feld zu befördern. Gelang es seinem Gegenspieler dabei nicht, den Ball mit seinem Tennisschläger abzufangen, erzielte die Schülerin / der Schüler einen Punkt für sich. Bevor es aber um das Erzielen von Punkten ging, wurde bei allgemeinen Ballübungen die Freude an der Bewegung in den Vordergrund gestellt. Anhand von unterschiedlichen Bällen und Geräten konnten unsere Schülerinnen und Schüler elementare Fertigkeiten mit dem Ball erwerben und verbessern. „Mit unserem Angebot möchten wir die Grundschüler für den Tennissport begeistern, indem wir ihnen die Erfahrung ermöglichen – mit anderen Schülern zusammen – Freude am Umgang mit dem Tennisball und an der Bewegung zu entwickeln“, so Ferdinand Dieckmann vom Wardenburger Tennisclub e.V..

Low-T-Ball-Tennis macht Spaß! Foto: Berkemeyer

Low-T-Ball-Tennis an der Grundschule Hundsmühlen. Foto: Berkemeyer

Low-T-Ball-Tennis in der Turnhalle der Grundschule Hundsmühlen. Foto: Berkemeyer