Seite auswählen

Der Advent schmeckt einfach lecker… Foto: Bormann-Hurling

Tag für Tag ein Türchen öffnen… Foto: Bormann-Hurling

Die Adventszeit kann zu den schönsten und besinnlichsten des Jahres zählen. Voraussetzung ist, sich selbst daran zu erinnern und sich die Zeit zu nehmen, die vorweihnachtliche Stimmung zu genießen. Auf der Weihnachtsfeier der Klasse 1b schenkten Eltern und Schülerinnen sowie Schüler unserem Schulhund einen Hunde-Adventskalender! Tag für Tag wird ein Türchen geöffnet und Jack kommt in den Genuss eines Leckerlis. Der Adventskalender war auch Thema im Unterricht. Die Schülerinnen und Schüler lernten aber noch mehr: Das Wort Advent steht für Ankunft (lateinisch adventus). Zum Einen wird an die Ankunft von Jesus erinnert, an seine Geburt. Die vier Sonntage im Ádvent stehen aber auch für das Warten darauf, dass Jesus am Ende der Zeiten zum jüngsten Gericht wiederkehrt. Kirchlich sollten daher Buße und Gebete eine wichtige Rolle in der Adventszeit einnehmen. Früher war auch das Fasten vor Weihnachten verbreitet, ähnlich der Zeit vor Ostern. Es spielt im modernen Advent aber kaum noch eine Rolle. Für viele Menschen ist es eher eine Zeit des Feierns – was sicherlich auch an der Vielzahl an Märkten, Weihnachtsfeiern und an unzähligen Produkten der Industrie liegt. Die Adventszeit ist mit vielen Bräuchen verbunden. Neben dem Adventskranz gehört auch der Adventskalender dazu – auf den sich vor allem Kinder freuen. Den Adventskalender gab es in diesem Jahr aber auch für unseren Schulhund, vielen Dank an die Eltern und Schülerinnen sowie Schüler der Klasse 1b!